SitemapSprache wählenEspañolValenciEnglishDeutsch
www.catedraldevalencia.es
Die Kathedrale zu Valencia
Bitte, hier klicken um das Bild zu vergrößern Benedikt XVI in der Kathedrale
Sie sind hier: Start / Dom Geschichte / Benedikt der 16.

Benedikt XVI in der Kathedrale

5. Internationales Familien-Zusammentreffen in ValenciaAm 8. und 9. Juli 2006 fand in Valencia das 5. Internationales Familenzusammentreffen statt, das vom Papst präsidiert wurde. Bei seiner Ankunft in die Stadt, nachdem er am Platz des tragischen U-Bahn-Unfalls, der einige Tage früher in Valencia geschah, für deren Opfer gebetet hatte, stattete er seinen ersten Pastoralbesuch der Kathedrale ab. Der Bischof von Valencia, Agustín García-Gasco begleitete ihn.

Bitte, hier klicken um das Bild zu vergrößernAm Haupteingang der Kathedrale, das “Eisen”-Tor, wurde er vom Domkapitel begrüßt. Am Eingang in die Kapelle des Heiligen Kelches wurde er auch von dem leitenden Ausschuss der königlichen Bruderschaft und der Genossenschaft des Heiligen Kelches bewillkommnet. In dieser Kapelle warteten auf ihn die spanischen Bischöfe, die zu diesem Anlass nach Valencia gekommen waren.

Bitte, hier klicken um das Bild zu vergrößernDort verehrte der Papst das heilige Gefäß (den Heiligen Kelch) und unterzeichnete das Ehrenbuch der Genossenschaft des Heiligen Kelches, deren Ehrenkennzeichen er dann erhielt. Nachher händigte er dem Erzbischof von Valencia als Geschenk einen Kelch aus und bekam ein Exemplar des Werkes von Juan de la Cruz “Traktat über die Gottesliebe” (“Tratado del amor de Dios”), das der Vorsitzende des spanischen, bischöflichen Konferenz ihm mit eigener Hand überreichte. Zum Schluss überreichte der Papst dem Bischof Blázquez eine Botschaft für das spanische Episkopat, die er da unterzeichnete.

Dann ging er durch das Kathedral-Hauptschiff, das von valencianischen Priestern und Klausur-Nonnen eingenommen war. Von dem Altarraum aus konnte er die Wiederherstellung desselben feststellen und die Renaissance-Gemälde betrachten, die man dann schon fast vollständig am Gewölbe wiedergewonnen hatte. Dort hörte er ein altes. Konzertstück an, das mit den Instrumenten gespielt wurde, die man als Kopien der in der Freskomalereien des 15. Jahrhunderts Instrumente, ausgezeichnet für diese Angelegenheit hergestellt hatte. Der Domsängerchor, erteilte dem feierlichen Akt eine schöne Atmosphäre.

Nach der Segenmitteilung ging er weiter, ausgehend durch das Almoina-Tor, in die Basilika unserer Jungfrau Maria der Schutzlosen Kinder. Am nächsten Tag, während der Messe, die das 5. Internationales Familientreffen schloss, hatte der Heilige Vater die Güte, den Heiligen Kelch bei der Messe zu benützen, wie es schon der Papst Johannes, der 2. bei seinem Pastoralbesuch 1982 gemacht hatte.

zurückseitenanfangdrucken

2007 - 2019 © Erzbischöfliches Domkapitel von ValenciaPrivacy policyLegal NoteCookie policyWeb-Entwicklung: Eurisco.es